Supervision für Mediatoren

 

 

Ein guter Mediator ist nicht einer, der keine Suervision braucht, sondern einer, der weiss, dass regelmässige Supervisionen unerlässlich für seine Professionalität sind.

 

In meinen Supervisionen arbeite ich - in Anlehnung an meine psychoanalytische Ausrichtung - vor allem mit den Gefühlen, die der zu supervidierende Mediationsfall/die Medianten beim Supervisanden auslöst/en. Diese Gefühle sind häufig der "Schlüssel" um die "Untiefen" eines Falles frühzeitig zu erkennen oder bereits bestehende Schwierigkeiten zu lösen, wie zB die vielleicht verloren gegangene Allparteilichkeit wieder herzustellen, Blockaden zu lösen, Verhaltensweisen von Medianten besser zu verstehen.

 

Gerne vereinbare ich mit Ihnen einen indivuell für Sie passenden Termin.